Newsletter_Allgemein

Endlich Frühling! Aktuelles für Wohneigentümer 03/2017

Endlich Frühling! Aktuelles für Wohneigentümer 03/2017

Guten Tag,

von Frühjahrsmüdigkeit keine Spur. Es gilt, sich für die vielschichtigen Belange einzusetzen, die Wohneigentümern auf den Nägeln brennen. Und so hatten unser Präsident Manfred Jost und sein Vize Siegmund Schauer viele Fragen im Gepäck, als sie sich mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold MdB im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) in Berlin trafen. Mehr dazu in diesem Newsletter.

Kritisch verfolgen wir die Diskussionen um das massenhaft eingesetzte Pflanzenschutzmittel Glyphosat. Auch, wenn die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) es aus Mangel an Beweisen nicht als krebserregend eingestuft hat.

Erfreulich: Das neue Bauvertragsrecht ist verabschiedet. Nach jahrelangen Beratungen von Politikern, Ministerien und Verbänden ist ein Regelwerk entstanden, das wir im Großen und Ganzen begrüßen. Denn Verbraucherschutz wird bei uns groß geschrieben!

Ob Zuhause, im Garten oder auf einer inspirierenden Reise – genießen Sie den Frühling!

Ihre
Petra Uertz
Bundesgeschäftsführerin

Pronold: Wohneigentum gezielt fördern
Hat die Förderung im KfW-Zuschussprogramm „Altersgerecht umbauen“ Zukunft? Wie lässt sich verhindern, dass die Energiewende auf dem Rücken der Menschen ausgetragen wird, die ihr ganzes Leben für eine Immobilie sparen? Viele Fragen hatte unser Präsident Manfred Jost im Gepäck, als er sich mit Florian Pronold MdB im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit traf. Hier die Antworten des Parlamentarischen Staatssekretärs ...

 

 


Neu mit Verbraucherschutz: Bauvertragsrecht
Die Beratungen verliefen zäh und dauerten jahrelang. Doch jetzt ist es soweit: Der Bundestag hat das neue Bauvertragsrecht verabschiedet. Der Verband Wohneigentum e.V. begrüßt das neue Regelwerk in seiner Gesamtheit, weil es mehr Klarheit und Sicherheit für Verbraucher verspricht. Dennoch gilt es, Details nachzubessern und auch eine Bewährung in der Praxis steht noch aus. Hier die Details ...

 

 

Kein Freibrief für Glyphosat
Die Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) stuft Glyphosat als nicht krebserregend ein. Die verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse erfüllten nicht die Kriterien, um Glyphosat als krebserregend zu bewerten. An unserer kritischen Position ändert das nichts: Neben möglichen Gesundheitsgefahren ist ein weiterer zentraler Kritikpunkt, dass die Verwendung des Pflanzenschutzmittels im höchsten Maße die Artenvielfalt gefährdet ...

Minigarten: Paradies auf 60 qm...
Raum ist in der kleinsten Hütte – und auch im kleinsten Garten. Das zeigt unser Gartenberater Willi Heitzer auf der Website unserer Gartenberater. Auf 60 qm plante er ein detailreiches Mauergärtchen mit Bereichen für Sichtschutz, Wäschespinne, Grillplatz, Kräuterspirale und Naschgarten. Anregungen, wie selbst auf kleinster Fläche eine grüne Oase hinter dem Haus entstehen kann. Weiter ...

© Prag City Tourism

Gruppenreise in die „Goldene Stadt“
Wie wäre es mit einem langen Wochenende in einer der schönsten Metropolen Europas? Prag, die goldene Stadt an der Moldau lockt mit unzähligen Attraktionen wie der imposanten Karlsbrücke, dem urigen Wenzelsplatz oder der Prager Burg. Der Leserservice unserer Mitgliederzeitschrift „Familienheim und Garten“ bietet eine Gruppenreise in die Stadt, die einst schon Franz Kafka in ihren Bann zog. Weiter ...